Delegiertentag

Protokoll der Bezirksdelegiertenversammlung 2018

Samstag, 17.03.2018 – 15 Uhr

Aula Gesamtschule Ückendorf, Bochumerstr.190, 45886 Gelsenkirchen

 

Top 1

Der gastgebende Kreisvorsitzende Jürgen Sandow begrüßt trotz schlechten Wetters alle Anwesenden und übergibt anschließend das Wort an den Bezirksvorsitzenden Michael Höflich.

TOP 2

Der Bezirksvorsitzende begrüßt die Versammlungsteilnehmer und die Ehrengäste Wolfgang Tönjann (Vizepräsident Verbandsorganisation), Karin Pluntke (Ehrenmitglied des WSB).

Desweiteren begrüßt er die anwesenden Kreisvorsitzenden Ursula Hoffmann (Schützenkreis Herne), Erwin Marchner (Schützenkreis Recklinghausen), Mario Skroch (Schützenkreis Bochum),

Ralf Striepen (Schützenkreis Witten) und Jürgen Sandow (Schützenkreis Gelsenkirchen).

Ebenso begrüßt er den Bezirksschützenkönig Franz Dreßen und alle Majestäten der anwesenden Vereine.

Anschließend bittet er den Spielmannszug vom BSV Buer-Bülse 1926 e.V.  mit der Bezirksstandarte einzumarschieren. Der Einmarsch wird von den Kreisvorsitzenden aus dem Schützenkreis Herne und Gelsenkirchen, sowie dem Bezirkskönig begleitet. Ursula Hoffmann überreicht zusammen mit dem Bezirksvorsitzenden Michael Höflich die Bezirksstandarte an den Kreisvorsitzenden Jürgen Sandow aus dem gastgebenden Schützenkreis Gelsenkirchen.

Die anwesenden Delegierten erheben sich von den Plätzen und gedenken der im letzen Jahr verstorbenen Schützenschwestern und Schützenbrüder.

Michael Höflich eröffnet die Versammlung um 15.15 Uhr und stellt die Beschlussfähigkeit fest. Alle Vereine wurden ordnungsgemäß eingeladen.

TOP 3

Wolfgang Tönjann überbringt die Grußworte des Präsidiums des WSB.  Im weiteren Verlauf seines Grußwortes referiert er über die Mitgliederbefragung des WSB. Die bisherige Auswertung hat ergeben, dass die Zusammenarbeit mit den Vereinen und Kreisen intensiviert werden muss, damit die Nachwuchsarbeit gestärkt wird. Er wünscht der Versammlung einen ruhigen Verlauf, gute Entscheidungen und hofft auf dem westfälischen Schützentag im Oktober viele Gesichter erneut sehen zu dürfen.

 TOP 4

Der Kreisvorsitzende Jürgen Sandow hält eine Laudatio auf die zu Ehrenden 22 Schützinnen und Schützen. Vizepräsident Wolfgang Tönjann und Bezirksvorsitzender Michael Höflich überreichen die Auszeichnungen.

Michael Höflich dankt allen geehrten Schützinnen und Schützen für ihre Tätigkeit im Schützenwesen.

TOP  5a

Bezirksvorsitzender Michael Höflich stellt den Antrag auf Änderung der Tagesordnung. Unter Punkt 12g: stellv. Jugendleitung Sport für 3 Jahre und stellv. Jugendleitung allgemein für 2 Jahre.

Die Versammlung stimmte dem einstimmig zu.

TOP 5b

Zur Genehmigung des Protokolls vom 04.03.2017, erschienen in der Schützenwarte 2/2017, gibt es keine Einwände. Das Protokoll wird einstimmig angenommen.

TOP 6

Der Bezirksvorsitzende stellt fest, dass um 15.20 Uhr 38 Vereine mit 154 Stimmen, incl. Vorstandsmitgliedern und Kreisvorsitzenden, vertreten sind.

TOP 7a

Der Bezirksvorsitzende Michael Höflich erläutert kurz die Unstimmigkeit innerhalb des Bezirksvorstandes und die daraus resultierenden Neuwahlen. Er berichtet, dass der Bezirksvorstand im vergangenen Jahr an zahlreichen Veranstaltungen auf Bezirks- und Landesebene sowie mit einer Abordnung am westfälischen Schützentag in Bad Rothenfelde teilgenommen hat. Er bedankt sich bei den Kreisen und Vereinen für die Einladungen.

Ein besonderes Augenmerk galt im abgelaufenen Jahr der Bezirksjugend. Hier besonders dem LandesLeistungsStützpunkt (LLSt) in Gelsenkirchen, welcher sich unter dem Trainerteam enorm weiterentwickelt hat.

Als Vorschau für das laufende Kalenderjahr weist er auf das Bezirkskönigsschießen am 12.05.2018 beim BSV Holthausen 1857 e.V., den Bezirksjugendtag am 23.09.2018 in Westerholt und auf den westfälischen Schützentag am 12. und 13.10.2018 in Gelsenkirchen hin.

Der Bezirksvorsitzende schließt seinen Bericht mit Schützengruß „HORRIDO“ und einem freundlichen „Glück auf“.

TOP 7 b

Die stellvertretene Geschäftsführerin Monika Thiel berichtet, dass es keinen Bericht der Geschäftsführung gibt. Durch den kurzfristigen Rücktritt der Geschäftsführerin Ulrike Aden und der eigenen persönlichen Situation, war es nicht möglich diesen in so kurzer Zeit zu erstellen.

TOP 7c

Der kommissarische Bezirkssportleiter Jens Kozian berichtet über die Vorbereitungen und teils durchgeführte Bezirksmeisterschaft (BM) 2017/2018. Er bedankt sich bei allen Helfern für die entgegengebrachte Hilfe und das Vertrauen des Vorstandes.

TOP 7 d

Der Bezirksjugendleiter Patrick Trunk berichtet über seine Wahl als Jugendleiter auf dem Bezirksjugendtag in Bochum-Riemke.  Nicola Schmidt wurde für die sportliche- und Nina Nanakoudis für die allgemeine Arbeit in die Bezirksjugend gewählt.

Die Jugendbezirksmeisterschaft erfuhr eine Bereicherung durch eine RedDot Anlage (Lichtpunktgerät), bei der Kinder unter 12 Jahren schon teilnehmen dürfen. Dadurch hatte der Bezirk die Möglichkeit erstmals einen B2-Kids-Cup ausrichten zu können. Dieser wurde gemeinsam mit der Bezirksjugendmeisterschaft bei der BSG Stuckenbusch- Hochlarmark II durchgeführt.

Patrick Trunk berichtet weiter über die erfolgreiche Arbeit am LLSt im Sportparadies in Gelsenkirchen. Er lobt die Zusammenarbeit mit den Trainern, die es ermöglichen mittlerweile über 20 Kinder und Jugendliche zu jeder Trainingseinheit begrüßen zu dürfen. Auch die Tradition wird nicht aus den Augen verloren. Am 12.05.2018 findet zum ersten Mal auch ein Jugend-und Kinderkönigsschießen statt.

TOP 7e

Einen Bericht über die WASA Lehrgänge 2017 hat der durchführende Lehrbeauftragte Michael Aden nicht zur Verfügung gestellt.

TOP 7f

Der Bezirksschatzmeister Adalbert Madroszkiewicz verliest den Kassenbericht für 2017, der gleichzeitig per Powerpoint Präsentation den Delegierten dargestellt wird. Er bedankt sich für das jahrelange in ihn gesetzte Vertrauen und tritt mit heutigem Tag aus persönlichen Gründen von seinem Amt zurück.

TOP 7 g

Gerlinde Blüm verliest den Kassenbericht. Die Kasse wurde am 05.02.2018 geprüft, es konnten keine Unstimmigkeiten festgestellt werden.

TOP 8

Es gibt keine Fragen zu den vorgetragenen Berichten aus den Reihen der Delegierten.

TOP 9

Es sind keine Anträge beim Bezirksvorsitzenden eingegangen.

TOP 10

Gerlinde Blüm beantragt die Entlastung des gesamten Bezirksvorstandes. Die Versammlung entlastet den Vorstand einstimmig.

TOP 11

Folgende Stimmzähler werden vorgeschlagen: SK Bochum Mario Skroch; SK Gelsenkirchen

 Monika Rost; SK Herne Ursula Hoffmann; SK Recklinghausen Reinhard Opitz; SK Witten

 Ralf Striepen.

Die vorgeschlagenen werden einstimmig gewählt.

TOP 12

Alle Wahlen finden auf Grundlage der Geschäftsordnung des WSB in offener Abstimmung statt.

TOP 12 a

Ralf Kleinhubbert wird für das Amt des stellv. Vorsitzenden vorgeschlagen. Er wird einstimmig gewählt.

TOP 12 b

Monika Thiel wird für das Amt der Geschäftsführerin vorgeschlagen. Sie wird einstimmig gewählt.

TOP 12 c

Jens Kozian wird für das Amt des Sportleiters vorgeschlagen. Er wird mit sechs Gegenstimmen gewählt.

TOP 12 d

Thomas Timpert wird für das Amt des stellv. Sportleiters vorgeschlagen. Er wird mit vier Gegenstimmen gewählt.

TOP 12 e

Anja Sammrei wird für das Amt als Schatzmeisterin vorgeschlagen. Sie wird einstimmig gewählt.

TOP 12f

Patrick Trunk wird einstimmig als Bezirksjugendleiter für 1 Jahr bestätigt.

TOP 12g

Nicola Schmidt wird einstimmig als stellv.  Bezirksjugendleiterin sportlich für 3 Jahre bestätigt.

Nina Nanakoudis wird einstimmig als stellv. Bezirksjugendleiterin allgemein für 2 Jahre bestätigt.

TOP 12h

Günter Schlösser wird vom Schützenkreis Witten für das Amt des Rechnungsprüfers vorgeschlagen. Er wird einstimmig gewählt.

Top 12i

Da Monika Thiel das Amt der Geschäftsführerin übernimmt, wird das Amt der/s stellv. Geschäftsführer/s neu besetzt.

Holger Görges stellt sich für das Amt als stellvertretener Geschäftsführer zur Wahl. Er wird einstimmig gewählt.

Auf Nachfrage des Bezirksvorsitzenden Michael Höflich nahmen alle die Wahl an.

TOP 13

Nina Nanakoudis berichtet von der Schwierigkeit der Mitgliedergewinnung im U12 Bereich und die dazugehörige Verantwortung. Es ist nicht einfach, heranwachsenden Kindern unseren Sport näher zu bringen. Doch durch die Möglichkeit einer RedDot Anlage ist es den Vereinen möglich Kindern schon ab 6 Jahren den Zielsport, verpackt mit Koordinations- und Konzentrationsspielen, zu vermitteln. Die Bezirksjugend möchte die Vereine dabei unterstützen. Sie ist gerne bereit bei Veranstaltungen den Vereinen, mit dem Zielsportgerät und Spielen, zur Verfügung zu stehen. Denn die Kinder sind unsere Zukunft.

Auch Klaus Lindner referiert über die Kinder- und Jugendarbeit beim WSB. Wie der WSB die Vereine unterstützt bei der Kinder-bzw. Jugendarbeit. Bei Interesse steht er mit Rat und Tat zur Seite.

TOP 14

Die Startgelder werden nicht erhöht.

TOP 15

Adalbert Madroszkiewicz verliest den Haushaltsplan für das Geschäftsjahr 2018.  Dieser wird von den anwesenden Delegierten genehmigt.

Matthias Lorbiecki vom BSV Holthausen 1857 e.V. stellt seinen Verein und den Austragungsort des diesjährigen Bezirkskönigsschießens vor.

TOP 16

Klaus Lindner berichtet über den diesjährigen westfälischen Schützentag, der am 12. und 13.10. 2018 in Gelsenkirchen stattfindet. Er lädt alle Schützinnen und Schützen dazu ein sehr zahlreich zu erscheinen, da es für die Vereine des Bezirks ein Heimspiel ist.

TOP 17

Erwin Marchner vom Schützenkreis Recklinghausen gibt den Termin und Ort des nächsten Bezirksdelegiertentages bekannt.

Er findet am 16.03.2019 im Schützenhaus in Oer-Erkenschwick statt.

TOP 18

Der stellv. Bezirksvorsitzende Ralf Kleinhubbert bedankt sich im Schlusswort bei allen Delegierten für das zahlreiche erscheinen, wünscht allen eine gute Heimfahrt und schließt die Versammlung um 17.45 Uhr.